Für eine korrekte Darstellung dieser Seite benötigen Sie einen XHTML-standardkonformen Browser, der die Darstellung von CSS-Dateien zulässt.

D4 Registrierung und Auswertung multimodaler Datenströme

Projektleiter

Prof. Dr.-Ing. Rainer Herpers, Prof. Dr.-Ing. Andreas Kolb

Ausgangslage

Isolierte Raman- und IR-Spektren können derzeit mit einer räumlichen Abdeckung von ca. 1-5µm² pro Bildpunkt erzeugt werden. Zur Registrierung solcher multimodaler, komplementärer 2D-Daten, können zunächst keine klassischenRegistrierungsverfahren eingesetzt werden. Aktuelle diffeomorphische Bildregistrierungsmethoden bieten sich nur dann zur Lösung der Problemstellung an, wenn hinreichende zweidimensionale Strukturinformationen vorhanden sind.

Ziele und Arbeitsprogramm

Im Rahmen des Teilprojektes sollen zunächst Registrierungsverfahren für multimodale spektrale Bildinformationen untersucht und entwickelt werden, so dass verschiedene multimodale Informationen in hoher räumlicher Genauigkeit zu den gleichen Ortskoordinaten zugeordnet werden können. Der Schwerpunkt liegt hierbei in der Registrierung von multispektralen Raman- und IR-Mikroskopie, so dass quantitative Aussagen über eine räumliche Verteilung von chemischen Substanzen abgeleitet werden können. In nachfolgenden Verarbeitungsschritten sollen gezielt multimodale Analysen dieser Informationen durchgeführt werden, um quantifizierbare Parameter zur Identifikation der vorliegenden Substanzen abzuleiten.